Translate

Dienstag, 23. September 2014

Ein komischer Tag ...

... ist das heute. Angefangen hat es damit, das ich fast ohne größere Fehler eine Maschenprobe zu meinem neuen Projekt gestrickt hatte. Die erschien mir sehr sinnvoll, denn der Diskusion einer Gruppe in Ravelry (http://www.ravelry.com/discuss/yarn-over-berlin/3021419/376-400) folgend, hatte ich dann doch so meine Zweifel ob ich das hinbekomme ...

...  es soll ein Fox Paws von Xandy Peters werden und man sollte wirklich eine Maschenprobe machen, den es ist schon ein etwas anderes Stricken, aber dennoch nicht schwierig. Frau sollte einfach nur stur das Stricken was die Designerin geschrieben hat. Hier nun der erste Mustersatz, mit "Holst - Supersoft" ...

Ich strick nun mit einer 3er Nadel, den mit einer 4er werden mir die Löschers viel zu groß. Ich bin ja mal gespannt wie lang das Prachtstück wird, mit meinen insgesamt 250 Gramm. Noch fühlt sich die Wolle nicht wirklich "soft" an, sondern noch sehr rustikal und mein Hals will das nicht wirklich an sich ran lassen, doch es heißt, das sich das nach dem ersten baden ändern wird. Ich bin mal gespannt.

Als dies geschafft war, dachte ich, " geh mal in den Wald Abendessen sammeln", ...

... Nach ca. zwei Stunden, wollt ich dann aufgeben, den wirklich was essbares wollte sich nicht von mir finden lassen. Doch dann auf dem Heimweg, stolperte ich fast drüber, eine "krause Klucke" ...

... und es fanden sich dann noch ein paar weitere essbare Pilze (der rote ist im Wald geblieben) und das Abendbrot war gerettet :-). Es rückte jedoch wieder etwas in die Ferne, den meine Kuschelnachbarn sind wieder da ...

... und wie schön ihre Wolle ist, aber noch brauchen sie diese selbst.

Nach dem Essen, gemütlich auf'm Sofa und mal bei Ravelry geschaut, da war plötzlich ganz viel Post in meinem Briefkasten, wegen meines Blubb, blubb, blubb von Gisela Beyer , da wurde doch dieses schöne Tuch heute mit anderen schönen Handgesponnen Projekten auf die "Titelseite" von ravelry gesetzt. 

Jetzt strick ich noch etwas an meinem Shetland Ruffles von Kieran Foley, weil der nicht so kompliziert ist.

... und Euch wünsch ich noch einen schönen Abend und viel Spaß mit bunten Fasern.

1 Kommentar:

Bettina hat gesagt…

ich finde das Tuch ganz besonders schön.Ich bewundere ja das du es so gut hinbekommst,an solch eine komplizierte englische Anleitung traue ich mich nicht ran.Ich werde deine Fortschritte hier im Blog verfolgen
LG Bettina