Translate

Montag, 22. September 2014

Das 1. Straubenhardter Wollfest ...

... der Mädels von der  "Der flinken Masche" aus dem Haus der Famile in Straubenhardt und natürlich mit dem  Haus der Famile in Straubenhardt, den schließlich fand das Fest in dieser wunderschönen Villa statt ...

... war ein voller Erfolg. Gut, ein paar Dinge werden wir beim nächsten mal anders machen, denn wenn man es nicht ausprobiert, weiß man nicht wie es funktioniert, bzw. auf was so alles geachtet werden sollte, doch sind wir alle vollkommen zufrieden mit unserm ersten Fest und den zahlreichen Besuchern scheint es auch gefallen zu haben. Mit so viel Besuchern wurden wir überrascht und diese hatten sichtbar Spass auf unserm Fest. So viele tolle Gespräche, neugierige Blicke und Fragen und lustige Strickrunden gab es. Sogar das Wetter hatte ein Einsehen mit uns und während das Festes uns einige Sonnenstrahlen geschickt. Der Regen am Schluss hätte gerne noch ein Stündchen warten können, aber zumindest die Schaffe wurden trocken nach Hause gebracht ...

Bevor das Fest richtig losging hab ich mal noch eine Runde in der Villa gedreht und möcht Euch unsere Austeller, ohne die das gar nicht möglich gewesen wäre vorstellen, leider habe ich von dem schönen Stand von pandora "Strick-Tick" kein Foto :-(, (das bedeutet, das sie nächstes mal wieder kommen muss).

Nachtrag:23.09.2014 Danke einer netten Besucherin hab ich nun doch ein schönes Foto von pandora's schönen Stand bekommen und kann ihn Euch nun zeigen (auf Wunsch hier keine namentliche Nennung)


Jetzt geht' s los ...

Noch bevor es in die Villa ging, warteten die Ponys und Islandpferde von Jutta Fuch (http://www.juttafuchs.de) auf unser kleinen Besucher und Schäfchen Eule, welches auf den Stand vom Garagenlädle aus Dennach aufpasste ...

In der Villa warteten dann die wundervollen Filzcrationen von ZEITRAUM für schöne Dinge (zeitraum@online.de) ...

... Silke Klapp "Silkes Wollfactory" (http://de.dawanda.com/shop/boehse-hexe) mit jede Menge bunten Wollsträngelchen und Spinnradfutter ...

... von dem dann einige bei mir geblieben sind ... 

Noch bevor es richtig losging wurde fleißig gefachsimpelt ...

... an einem Stand aus Remchingen, mit viel dicker Wolle für Warmes. Im nächsten Zimmer gab es unseren Flohmart- und Losstand, bei dem es tolle Preise zu gewinnen gab ...

... Und gleich neben dran, konnten bei den "Flinke Masche Kids" die erstanden Strängelches strickfertig gewickelt werden und sich im Fingehäkeln üben wer wollte ...

Ein paar Schrittchen weiter gab es bei Liebhaberey, mit viel Liebe Handgestrickte Schätze zu erwerben ...

Zur Stärkung gab es jede Menge Kuchen, von dem nur noch drei Stückle und ein paar Muffins übrig blieben ...

.... frischen Fammkuchen, heiße Schokolade und eine Saftbar. Der Star an der Kuchentheke war eine, von unserm Geburtstagskind Claudia gezauberte Wollfesttorte, die eigentlich zu Schade zum essen war ...

Jetzt geht es eine Etagge höher, wo dann verschiede Kurse zu jeder vollen Stunde stattgefunden haben und wo "Der Stoffladen", nicht mit Stoffen sondern mit wunderschönen Handgefärbeten Wollsträngelchen auf Besucher wartete ...

... und damit die Wollknäul beim stricken nicht auf'm Bodem rumkullern gab es bei Aglia - Keramik  (http://www.aglaia-keramik.de/keramik.html) passende Wollschalen und ander schöne Dinge ...

Noch ein paar Treppen weiter hinauf im Dachgeschoss, waren die Dame von der Blankenlocher Lichtstube fleißig am Spinnen und bunte Fasern mischen am Kardentier und jedemenge Fragen beantworten. Fast ein Wunder das die Damen am Ende noch Worte übrig hatten :-).

Die richte Wolle für dicke Mützen gab es beim Stand vom Handarbeitsladen aus Schwann ...

... und beim Wolle-Markt Stand aus Remchingen wurde mir ganz schnell klar, dass ich mir doch auch einen Dreambird von Nadita Swings stricken sollte, der ist einfach wundervoll. Es gab bei den beiden Damen nicht nur den Dreambird zu bestaunen, sonder auch jede menge ander wollige Strickkunstwerek und sie hatten die passende Wolle dabei um diese Schätze nachstricken zu können ...

Altes Kunsthandwerk gab es bei Abnoba Keltenfamilie (http://www.abnoba-keltenfamilie.de) zu bestaunen und wer Lust hatte konnte sich im Brettchenweben versuchen ...

Nicht nur Wolle gab es bei mir und Ralf "recycle" (http://nadelhexer.blogspot.de) am Stand. Er stellte seine Taschen aus Fahrradreifen vor und wurde ganz schön in Beschlag genommen, so das er selbst gar nicht durch die Villa bummeln konnte.

Es ist schon etwas ander, wenn man selbst ein Stand hat oder als Besucher über ein Fest bummelt. Ich kann sagen, dass beides sehr viel Spaß macht und interessant ist.

Zum Schluss möcht ich noch mal ...

DANKE 

... sagen, an alle die dazu beigetragen haben, dass dieses Fest so ein schönes Fest geworden ist und ich wünsche allen weiterhin viel Spaß mit bunten Fasern.


(Ich hab versucht zu allen die Links einzustellen, bei denen ich welche finden konnte, falls ich welche nicht entdeckt habe oder jemand vergessen hab, so ist dies keine Absicht, ich ergänze diese Links gerne wenn ihr mir diese mitteilt)


Keine Kommentare: