Translate

Montag, 24. Mai 2010

Zum Abschluß ...

... von diesem wundervollen Pfingstwochenende haben wir uns heute gedacht das wir mal was für unsere Füße tun und somit sind wir in den "Barfußpark Ötisheim" gefahren.

Oh war das schön für die Füße, so das wir die Runde gleich 2x mal gewandert sind (insg. 3km).
Am schönsten war natürlich der Schlammpfad und so sahen dann auch wir Mädels aus. Macht nix, die Waschmaschine wird es morgen schon wieder hinbekommen.


Und nun hab ich noch was gestricktes.
Im Moment hab ich keine Socken auf den Nadel, sondern versuch mich mal wieder am Pullover stricken.
Obwohl ich ja schon ganz gerne meine
n selbstgefärbten Strang aus Hechingen anstricken würde, aber ich will tapfer bleiben, sonst bleibt mein Pullover eine ewige Baustelle.

Stricken tu ich ihn aus einer 6fach SoWo, die ich ebenfalls in Hechingen erstanden habe und ich lass es einfach mal "lau
fen". Mal sehen was dabei rauskommt, denn nach einer Anleitung stricke ich gerade nicht.

Ich weiss allerdings nicht um welche Opalwolle es sich genau handelt, denn ich konnte sie noch nicht finden
im I-Net.

Sonntag, 23. Mai 2010

Schon wieder nix ...

... gestricktes,

denn ich war heute mit meinen Mädels Trolle befreien auf dem ...



... bei Kaltenbronn, da gab es verschiedene Aufgaben zu lösen,die am Ende eine Zauberformel ergaben, mit der man dann die Trolle befreien konnte.
Und da wir schon die halbe Strecke hinter uns hatten, haben wir noch eine kleine Hochmoorwanderung gemacht.

Weiter Bilder gibt es hier.

Stricken kann ich ja auch abends, wenn die lieben kleinen schlafen.

Samstag, 22. Mai 2010

Wenn es endlich ...

... aufhört zu regnen und man am Rande das Schwarzwaldes wohnt, was liegt da näher, als einen Ausflug ins Grüne zu machen.

Endlich schönes Wetter und somit war ich heute m
it meinen Mädels in der ...


... unterwegs

mehr Bilder gibt es Hier

Das war nicht nur ne´schnöde Wanderung, nein.
Es ging immer schön am Wildbach entlang, durch einen üppigen fast Urwald und mitunter ging es sogar immer wieder quer durch den Wasserlauf, so dass sich leider eine von uns bei der Hoppserei nasse Füße geholt hat.

Und somit wünsch ich Euch weiter sch
öne Pfingsten,
wobei ich natürlich nich
t vergessen möchte meine neue Leserin zu begrüßen...

Freitag, 21. Mai 2010

Mein Sockclub Nummer 4 ...

... ist fertig.

Diesmal war es die "Skew Socke " die ich hier beim stöbern gefunden hatte. Nach dem ich beim er
sten Socken zweimal gerippelt hatte, da mir die Zu- und Abnehmerei etwas unstimmig vorkam, hab ich es geschafft. Einfach stricken wie es da steht und das ganze wird tatsächlich eine Socke. Ich hab auch nicht auf mein Nadelspiel verzichtet, da ich das mit Rundnadeln nicht hinbekomme. Einfach brav die Maschenmarkierer eingehängt und dann geht das auch, wobei ich bei der Fersenstrickerei noch eine Nadel zusätzlich genommen habe. Die Strickerei war schon etwas seltsam, aber das Ergebnis gefällt mir durchaus.



Und da Hechingen von Karslbad nicht allzuweit e
ntfernt ist und das Wetter ja an diesem Wochenende wirklich nicht das beste war, bin ich mal eben mit meiner Mutter nach Hechingen gedüsst. Irgendwie hab ich aber die Knipserei total vergessen, vor lauter Wolle gucken.
Etwas ist dann doch in meinem Korb gelandet (trotz strengstens auferlegtes Wollkaufverbot).
Wer kann da schon wiederstehen?

Und es musste natürlich auch selbergefärbt werden ...


... ich wünsche all meinen Lesern und Besuchern schöne Pfingsten.

Mittwoch, 12. Mai 2010

Ich kann auch ...

... Tücher stricken.

Dieses schöne Tuch habe ich bei Nina im Blog gesehen und wusste sofort, dass dieses zarte Maschenwerk das richtige Geschenk für einen ganz besonderen Menschen in meinem Leben ist.

Ich habe es für meine Mutter zum Muttertag gestrickt.
Die Anleitung für das Tuch könnt Ihr hier finden.

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht dieses Tuch zu stricken, zumal es der neuen Besitze
rin sehr gefällt.



Mittwoch, 5. Mai 2010

Ein ganz wildes ...

... Industrieknäuel
hatte ich in den letzten Tagen auf den Nadeln. Ich dachte ja es gäbe Ringel, aber mit so einer schönen Wilderei hab ich nicht gerechnet.

Die Wolle stammt aus einem Komplettpaket von "Ricco", wo auch Nadeln und ein kleines Buch mit Anleitungen drin war. Ich hab es letzte Jahr in einem kleinen Wollladen entdeckt und ei
gentlich nur gekauft, weil mir dieses Blau so gut gefallen hat.



Montag, 3. Mai 2010

Darf ich vorstellen?

Meine neuen Nachbarn :

Familie
"Sommergoldhähnchen"

Sie sind in die Tanne, direkt vor meinem Wohn
zimmerfenster eingezogen. Jeden Morgen kommt das Hähnchen und sitzt auf dem Fenstersims. Am Anfang dachte ich es wären Jungvögel, da sie so klein sind. Etwas früh für Vogelkinder dachte ich mir und hab im "Vogelbuch" mal nachgeschaut, wer uns dann da wirklich besucht.