Translate

Freitag, 26. Februar 2010

1... 2... 3...

... und es war meins.
Leider hat es länger gedauert als gehofft, bis das gute Stück endlich bei mir war, aber es funktioniert und ich versuche mich im
spinnen.


Meine beiden Mädels waren auch ganz hin und weg von dem Rädchen und üben auch schon fleißig "treten". Mal sehen ob es uns gelingen wird einen Faden herzustellen.

1. Saure Gurken sind lecker.

2. die olympischen Spiele verschlafe ich meistens.

3. Der Schnee hat alle hässlichen Dinge zugedeckt, hoffentlich wird nun alles schnell grün.

4. Viel Platz, große Fenster und einen Garten hätte ich gerne in meinem TraumHaus.

5. Es ist 16.45 Uhr, das bedeutet, alles erledigt und endlich Wochenende .

6. Wahre Freunde sind schwer zu finden .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett (es ist schon ziemlich spät), morgen habe ich nach dem Einkaufen eine Spinnernachmittag mit meinen Mädels geplant und Sonntag möchte ich eventuell meine ollen grünen Socken abnadeln können !


Den Freitagsfüller gibt es HIER

Dienstag, 23. Februar 2010

Grün geärgert...

... Nein, aber ein Vergnügen ist es nicht gerade diese NonameEbaySoWo zu verstricken und die 7 Knäul die da noch rumliegen, werden wohl auch noch Ewigkeiten da rumliegen oder ich spende sie zum verbasteln an den Ex - Kindergarten meiner Mädels.

Auf die Nadeln kommt mir das Zeugs nimmer!


Ich habe mir aber vorgenommen, die Socken fertig zumachen und erst dann kommt wieder was Neues auf die Nadeln. Vielleicht eine schöne SoWo mit M
ohair?

So und nun genug geärgert, ich kann heute Abend meine 13. Leserin hier begrüßen:








Donnerstag, 18. Februar 2010

Heute gibt es keine Sockennews ...

... sondern etwas extrem wundervolles für mich und andere.

Ein Traum

wurde gestern beim Konzert von Depeche Mode in der Royal Albert Hall wahr!



Der erste gemeinsame Auftritt, nach dem Alan Wilder vor 15 Jahren die Band verlassen hatte.


Depeche Mode für einen Song vereint auf der Bühne.





Mehr dazu gibt es HIER

Mittwoch, 17. Februar 2010

Hab ein Stöckchen...


... bei Kirstin von "Die Krümelmonster AG" aufgesammelt.

Doch zuerst darf ich dies:



verkünden.


so und nun, 49 Fragen

1. Wann warst du zuletzt beim Frisör?

Letztes Jahr zur Einschulung meiner Jüngsten,
aber seit dem regelmäßig bei meiner Freundin :-)

2. Schminkst du dich?

Nein, ich trage Natur

3. Trägst du Röcke?

Gaaaanz selten und nicht zu dieser Jahreszeit.

4. Was trägst du nachts?

Das werd ich hier nicht verraten :-).

5. Welche Schuhgröße hast du?

39/40

6. Wie viele Paar Schuhe besitzt du (ungefähr)?

6 Paar und die reichen.

7. Hast du eine Tätowierung oder ein Piercing?

Ja hab ich und ich steh dazu,
aber mein Bauchnabelpiercing hat die Schwangerschafften nicht überstanden.

8. Wann warst du zuletzt beim Zahnarzt?

Ich geh im März wieder zum nachschaun.

9. Mit wem hast du zuletzt telefoniert und wie lange dauerte das?

Mit meiner Mutter vor ca. 10 min und das dauerte 23 Minuten.

10. Gibt es eine Serie, die du regelmäßig schaust?


"Highlander", läuft gerade wieder auf Tele5

11. Warst du schon mal im Fernsehen?

Nee, dass muss nun wirklich nicht sein.
Sollen sich mal ruhig andere blamieren.

12. Welchen Sport schaust du dir im TV an?

Gar keinen.

13. Hast du eine Phobie?

Ja. Ich mag keine kleine Fensterlosen Räume.

14. Hast du dir schon mal gewünscht, ein Mann zu sein?

Nein, nicht eine Minute.

15. Welche Zeitschriften liest du meistens?

Bild der Wissenschaft.

16. Wo verbringst du mehr Zeit, vorm PC oder TV?

... mit meinem Laptop auf´m Sofa.

17. Wann warst du zuletzt in der Disco?

Ich glaube vor ca. 4 Jahren ..?

18. Welche Tiere magst du gar nicht?

Zweibeinige männliche Pantoffeltiere .

19. Wenn du jetzt auswandern müsstest, wohin würdest du gehen?

Kanada.

20. Bist du in der Schule mal sitzen geblieben?

Nein.

21. In welchem Fach warst du besonders schlecht?

Russisch.

22. In welchem besonders gut?

Kunst.

23. Wie viele Sprachen sprichst du?

Deutsch, Sächsisch, Schwäbisch

24. Welche Sprache würdest du gerne lernen?

Japanisch.

25. Liest du in Zeitschriften dein Horoskop?

.

26. Beherrschst du ein Musikinstrument?

Leider nicht, hab aber mal versucht Gitarre spielen zu lernen, nur hatte meine Lehrerin ein Problem mit meiner Linkshändigkeit

27. Kannst du tanzen?

Wenn andere mein gezappel als tanzen beurteilen ...

28. Was machst du nachts, wenn du nicht einschlafen kannst?


darauf warten, bis ich dann doch schlafe.

29. Hast du ein Lieblingsgesellschaftsspiel?

Skip Bo.

30. Wohin ging dein bisher weitentferntester Urlaub?

Chicago.

31. Wann warst du zuletzt auf einem Konzert?


07.11.2009 SAP-Arena Mannheim
Depeche Mode

32. Welche CD hast du dir zuletzt gekauft?

"the Best of Terence Trent D'arby".

33. Hast du dich schon auf der Arbeit krank gemeldet, weil du einfach keine Lust hattest?

Nicht wegen keine Lust, sondern wegen totalem Frust. Ist aber schon fast 20 Jahre her.

34. Hast du schon FKK gemacht?

Ja, als Kind im Urlaub an der Ostsee.

35. Hast du schon Bungee-Jumping oder Fallschirmspringen gemacht?


Nein, würde ich auch nie tun.

36. Welches Zweirad fährst du?

Leider im Monent keins mehr.

37. Wann hast du zuletzt die Fenster geputzt?

Das war noch im alten Jahr.

38. Wann zuletzt Wäsche gebügelt?

Im Winter bin ich bügelfaul.

39. Wann hattest du die letzte Auseinandersetzung mit deinem Partner wegen des Fernsehprogramms?

Gar nicht.

40. Küsst du deinen Partner täglich?

Ja, wenn einer da wäre.

41. Öffnest du die Post, die an deinen Partner adressiert ist?

Never ever.Ist schlecht möglich, würde ich aber nie tun.

42. Wirst du laut, wenn du streitest?

Wozu?

43. Hattest du schon mal ein Blind Date?

Ja.

44. Hast du dich schon mal in einen verheirateten Mann verliebt?

Ja...

45. Was war dein erstes eigenes Auto?

Ein VW Passat Kombi .

46. Bist du bei der Führerscheinprüfung mal durchgerasselt?

Nein.

47. Wo muss die Tanknadel deines Autos stehen, damit du tanken gehst?

Bei halbvoll.

48. Hast du schon mal ein Auto zu Schrott gefahren?

Nein, aber einen Seitenspiegel eines anderen eingesammelt.

49. Warum hast du bei dieser Umfrage mitgemacht?

Weil mir dieses Stöckchen gefallen hat und mir heute nicht nach stricken der Sinn steht.

Dienstag, 16. Februar 2010

Meine "Elfenstaubsocken" sind ...

... fertig und dies werden wohl meine Lieblingssocken.
Die Wolle hat sich so schön verstricken lassen u
nd das abgewandelte "Nutkinmuster", machten richtig Spaß. Auch mustert dieser Strang schön, worauf ich ja richtig gespannt war. Gut, das ich noch 2 Stränge von Dibadu in meiner Wollkiste habe.


Bei meiner Blogrunde hab ich
bei Kirstin von "Die Krümelmonster AG" folgendes gefunden, was ich meinen weiblichen und männlichen Lesern nicht vorenthalten möchte und wer mag, darf dies natürlich gerne weitergeben:

Die neun von Frauen am meisten gebrauchten - aber sehr gefährlichen!
- Worte

1. Gut
Das ist das Wort, das Frauen verwenden, um eine Diskussion zu beenden, wenn sie glauben, Recht zu haben und du den Mund halten sollst.

2. Fünf Minuten
Wenn sich Frauen anziehen, herrichten, schminken, heißt das mindestens eine halbe Stunde. Fünf Minuten sind nur dann wirklich fünf Minuten, wenn du dich vor den Fernseher gesetzt hast und du bei der Hausarbeit helfen sollst.


3. Nichts
Die Ruhe vor dem Sturm. Es liegt etwas in der Luft... Du solltest auf der Hut sein. Diskussionen, die mit "nichts" beginnen, enden normalerweise mit "gut" (siehe Punkt 1).


4. Mach's nur
Das ist keine Erlaubnis, sonder eine Herausforderung. Mach's ja nicht!

5. Der tiefe Seufzer...
Auch wenn es eine nichtverbale Äußerung ist, es handelt sich quasi um ein Wort, das von den Männern oft missverstanden wird. Der tiefe Seufzer bedeutet, dass sie dich für einen Idioten hält und sich fragt, warum sie die Zeit für eine Diskussion über "nichts" mit dir verschwendet. Bezüg lich der Bedeutung des Wortes "nichts" schau auf Punkt 3.

6. OK
Das ist eines der gefährlichsten Worte, das eine Frau einem Mann sagen kann. Das bedeutet, dass sie lange und gründlich darüber nachdenken muss, wie sie es dir heimzahlen kann - was auch immer.

7. Danke
Wenn eine Frau "danke" sagt, nimm das kommentarlos zur kenntnis, sie will dir für etwas danken. Allerdings: wenn sie "tausend Dank" sagt, ist das reiner Sarkasmus und sie will dir gar nicht danken. In solch einem Fall darfst du keinesfalls mit "gerne geschehen" antworten, weil das ihrerseits zu einem "Mach' was du willst" führen kann (siehe den folgenden Punkt 8).

8. Mach' was du willst
Das ist die weibliche, naur nach außen elegant scheinende Form des Götz-Zitates.

9. Lass nur, das mach' ich schon
Das ist eine gefährliche Aussage. Das bedeutet, dass eine Frau dich schon mehrere Male um etwas ersucht hat. Nachdem du ihrer Aufforderung bisher nicht nachgekommen bist, aus welchen Gründen auch immer, weist sie nachdrücklich darauf hin, dass sie das jetzt selber erledigt. Antworte aber ja nicht mit "Ist was nicht in Ordnung?", das würde nur zu einer von ihr mit "nichts" eingeleiteten Diskussion führen (siehe Punkt 3).



Schicke das an alle Männer, damit sie gewarnt sind und wissen, wie man durch die richtige Wortwahl unnötige und meist verlustreiche Diskussionen vermeiden kann.

Schicke das an alle Frauen, um sie einfach zu unterhalten, denn sie kennen das ja alles schon und wissen, dass es wahr ist.

Quelle leider unbekannt (aber sicher von einem sehr weisen Mann!)


Und dann darf ich wieder eine neue Leserin begrüßen:



Zum Schluss hab ich noch einen ersten zarten Frühlingsgruß für Euch, denn ich heute beim Schneespaziergang mit meiner Kamera eingefangen habe


Freitag, 12. Februar 2010

Besser spät, ...

... als nie.
Gestern habe ich es tatsächlich geschafft ins Kino zu gehen um mir einen Film anzuschauen, der ja schon seit Dezember 2009 in den Kinos läuft.

"AVATAR"




Eigentlich wollte ich mir den Film ja schon lange angesehen haben, aber leider hat dies ers gestern geklappt.

Mir fehlen einfach immer noch die Worte und ich bin schwer beeindruckt von diesem Werk. Falls Ihr ihn auch noch nicht gesehen haben solltet, dann schaut ihn Euch unbedingt im Kino an.

Dieser Film bek
ommt von mir alle Oscars und noch mehr.


Nachdem ich dann heute morgen
mal den Luxus genossen habe lange zu schlafen, hab ich mal meine "Unterwegs - Mojos" abgenadelt. Diese Socken hab ich bereits letztes Jahr im Dezember angefangen und nun sind sie fertig. Ich hab meistens nur während der Ballettstunden meiner Töchter gestrickt.


Zur Einleitung ins Wochende hab ich ihr noch meinen:






1. Heute morgen habe ich mal laaaange geschlafen .

2. Ohne meiner verschnupften Nase und mit der richtigen Musik könnte ich sofort lostanzen.

3. Eine Vorspeise mit Freunden zu teilen ist eine gute Idee, da man so mehrere Vorspeisen probieren kann.

4. _____________ ist jemand, den ich näher kennenlernen möchte.

5. Der Geruch von Flieder erinnert mich an Frühling.

6. Ich bin endlich ICH und das macht langsam alles besser .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Stöbern im Netz, morgen habe ich noch nichts geplant und Sonntag möchte ich eventuell meine auf den Nadeln liegenden Socken fertig machen !

Mittwoch, 10. Februar 2010

Danke ...

... Wonni, für Deinen lieben Kommentar. Was ist den aus Deinem Sockclub geworden?


Im Moment hat mich der Virus "Schnupferitus und Halskratzus" im Griff, so dass ich leider gar nicht so richtig stricken und blogen kann.


Die Dibaduwolle lässt sich fantastisch stricken und ich nadel damit ein abgeändertes Nutkinmuster.
Mehr dazu gibt es, wenn es mir wieder besser geht.

Montag, 8. Februar 2010

Der 1. Sockclub ist fertig

Gestern Abend ist er mir von den Nadeln gehüpft und er durfte heute meine neuen Dekofüße "einweihen". Ich bin nur noch nicht so ganz glücklich mit meinen Fotos, aber besser als sich sonstwie zu verrenken, wenn ich meine Socken an meinen Beinen geknipst habe. Da werd ich noch etwas üben müssen.



Die Socken selber haben mich etwas geärgert, da ich nicht so gerne rechtsverschrenkte Maschen stricke und in den Rückreihen der Ferse mussten es dann auch noch linksverschränkte Maschen sein. Aber ich habe tapfer durchgehalten und bin ganz glücklich es geschafft zu haben.

Mal schauen, was ich am 1. März in meiner Sockclu
btüte finde und da es noch ein paar Tage hin sind bis dahin, hab ich mir den "Elfenstaub" von Dibadu gewickelt. Sieht spannend aus, mal sehen was daraus wird.





Freitag, 5. Februar 2010

Nun hab ...

... ich endlich auch "Dekofüße" Eve aus der SKL hat mir veraten, wo es welche gibt und da musste ich gleich zuschlagen. Noch sind sie eingepackt aber bald sind meine "Zopfwanderung" Socken fertig und dann werde ich sie testen.

Dies hab ich nun schon auf einigen Blogs gelesen und interesant gefunden, so dass ich mir die Liste bei Tichi
ro runtergeladen habe.
Natürlich habe ich nur meine gelesenen Bücher fett markiert.

1. Der Herr der Ringe, JRR Tolkien

2. Die Bibel
3. Die Säulen der Erde, Ken Follett
4. Das Parfum, Patrick Süskind
5. Der kleine Prinz, Antoine de Saint-Exupéry

6. Buddenbrooks, Thomas Mann
7. Der Medicus, Noah G
ordon
8. Der Alchimist, Paulo Coelho

9. Harry Potter und der Stein der Weisen, JK Rowling
10. Die Päpstin, Donna W. Cross
11. Tintenherz, Corneli a Funke
12. Feuer und Stein, Diana Gabaldon

13. Das Geisterhaus, Isabel Allende
14. Der Vorleser, Bernhard Schlink
15. Faust. Der Tragödie erster Teil, Johann Wolfgang von Goethe
16. Der Schatten des Windes, C arlos Ruiz Zafón
17. Stolz und Vorurteil, Jane Austen
18. Der Name der Rose, Umberto Eco
19. Illuminati, Dan Brown

20. Effi Briest, Theodor Fontane
21. Harry Potter und der Orden des Phönix, JK Rowling

22. Der Zauberberg, Tho mas Mann
23. Vom Winde verweht, Margaret Mitchell
24. Siddharta, Hermann Hesse
25. Die Entdeckung des Himmels , Harry Mulisch
26. Die unendliche Geschichte, Michael Ende

27. Das verborgene Wort, Ulla Hahn
28. Die Asche meiner Mutter, Frank McCourt
29. Narziss und Goldmund, Hermann Hesse
30. Die Nebel von Avalon, Marion Zimmer Bradley

31. Deutschstunde, Siegfri ed Lenz
32. Die Glut, Sándor Márai
33. Homo faber, Max Frisch

34. Die Entdeckung der Langsamkeit, Sten Nadolny
35. Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins, Milan Kundera
36. Hundert Jahre Einsamkeit, Gabriel Garcia Márquez
37. Owen Meany, John I rving
38. Sofies Welt, Jostein Gaarder
39. Per Anhalter durch die Galaxis, Douglas Adams

40. Die Wand, Marlen Haushofer
41. Gottes Werk und Teufels Beitrag, John Irving
42. Die Liebe in den Zeiten der Cholera, Gabriel Garcia Márquez
43. Der Stechlin, Theodor Fontane
44. Der Steppenwolf, Hermann Hesse
45. Wer die Nachtigall stört, H
arper Lee
46. Joseph und seine Brüder, Thomas Mann
47. Der Laden, Erwin Strittmatter
48. Die Blechtrommel, Günter Grass
49. Im Westen nichts Neues, Erich Maria Remarque
50. Der Schwarm, Frank Schätzing

51. Wie ein einziger Tag, Nicholas Sparks
52. Harry Potter und der Gefangene vo n Askaban, JK Rowling
53. Momo, Michael Ende

54. Jahrestage, Uwe Johnson
55. Traumfänger, Marlo M organ
56. Der Fänger im Roggen, Jerome David Salinger

57. Sakrileg, Dan Brown
58. Krabat, Otf ried Preußler
59. Pippi Langstrumpf, Astrid Lindgren

60. Wüstenblume, Waris Dirie

61. Geh, wohin dein Herz dich trägt, Susanna Tamaro
62. Hannas Töchter, M arianne Fredriksson
63. Mittsommermord, Henning Mankell
4. Die Rückkehr des Tanzlehrers, Henning Mankell
65. Das Hotel New Hampshire, John Irving
66. Krieg und Frieden, Leo N. Tolstoi
67. Das Glasperlenspiel, Hermann Hesse
68. Die Muschelsucher, Rosamunde Pilcher
69. Harry Potter und der Feuerkelch, JK Rowling
70. Tagebuch, Anne Frank

71. Salz auf unserer Haut, Benoite Groult
72. Jauche und Levkojen , Christine Brückner
73. Die Korrekturen, Jonathan Franzen
74. Die weiße Massai, Corinne Hofmann

75. Was ich liebte, Siri Hustvedt
76. Die dreizehn Leben des Käpt’
n Blaubär, Walter Moers
77. Das Lächeln der Fortuna, Rebecca Gablé
78. Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran, Eric-Emmanuel Schmitt
79. Winnetou, Karl May
80. Désirée, Annemarie Selinko
81. Nirgendwo in Afrika, Stefanie Zweig
82. Garp und wie er die Welt sah, John Irving
83. Die Sturmhöhe, E mily Brontë
84. P.S. Ich liebe Dich, Cecilia Ahern
85. 1984, George Orwell

86. Mondscheintarif, Ildiko von Kürthy
87. Paula, Isabel Allende
88. Solange du da bis t, Marc Levy
89. Es muss nicht immer Kaviar sein, Johannes Mario Simmel
90. Veronika beschließt zu sterben, Paulo Coelho
91. Der Chronist der Winde, Henning Mankell
92. Der Meister und Margarita, Michail Bulgakow
93. Schachnovel
le, Stefan Zweig
94. Tadellöser & Wolff, Walter Kempowski
95. Anna Karenina, Leo N. Tolstoi
96. Schuld und Sühne, Fjodor Dostojewski
97. Der Graf von Monte Christo, Alexandre Dumas

98. Der Puppenspieler, Tanja Kinkel
99. Jane Eyre, Charlotte Brontë
100. Rote Sonne, schwarzes L
and, Barbara Wood


Reicht doch oder? Leider sind meien Lieblingsbücher hier nicht mit dabei gewesen, aber das könnte ich ja mal mit einer eigenen Liste ändern.


Und zum Start ins Wochenende möchte ich noch eine neue Leserin begrüßen





Dienstag, 2. Februar 2010

Ich bin ein...


... Zicklein

Sie sind im Grunde genommen keine Zicke, denn sich zu ärgern oder auch mal sauer zu sein, ist in manchen Fällen ja durchaus berechtigt! Das sollten Sie nicht vergessen, denn Sie neigen eher dazu, Ihre eigenen Bedürfnisse und Wünsche zu sehr hintenan zu stellen – seien Sie ruhig ein wenig egoistischer! Ihr umgängliches Wesen und Ihre offene Art machen Sie in Ihrem Umfeld sehr beliebt und zu einer begehrten Gesprächspartnerin. Wegen einer Kleinigkeit einen Streit vom Zaun zu brechen, das käme Ihnen nie in den Sinn.

Soll noch mal einer zu mir Zicke sagen..


diesen lustigen Test hab ich Hier gefunden

Ein Dickes ...

... Danke, an all meine Besucher und Leser und natürlich auch Danke für Eure Lieben Kommentare.

Gestern habe ich es leider nicht mehr geschafft, denn nach den 5. Versuch ein Post zu veröffentlichen, ha
b ich dann den Laptop unters Sofa befördert. Ich werd mir wohl doch einen neuen WLAN-Router zulegen müssen, den der alte macht was er will. Ich hoffe, dass es heute etwas besser geht.

Gestern habe ich den ersten "sockclub" geöffnet und dies war drin:


Das Originalmuster stammt von "Ulli´s Blog" und die ersten 30 Reihen sind schon gestrickt.

Bevor ich hier wieder rausfliege darf ich wieder eine neue Leserin begrüßen: